Nachhaltig Reisen leicht gemacht: 1 einfacher Hack. 3 Gründe dafür.

von | Jun 9, 2020 | Hacks, Tipps und Naturwissen | 0 Kommentare

Nachhaltiges Reisen ist das neue Schlagwort aller Backpacker und Weltenbummler da draußen, egal ob sie für einen Tag oder ein Jahr unterwegs sind. Jeder möchte verantwortungsbewusst und nachhaltig reisen und dabei sowohl die Menschen vor Ort als auch die Umwelt schützen.

Doch nachhaltiges Reisen, insbesondere internationales Reisen, kann eine Herausforderung werden. Aber keine, die man nicht meistern kann. Und wir wissen, dass du clever bist, sonst würdest du diesen Artikel nicht lesen.

Zuerst möchten wir darauf eingehen, was nachhaltiges Reisen eigentlich bedeutet und wie es am einfachsten geht.

Wir machen nachhaltiges Reisen einfach. Für dich und alle, die es lieben, unseren wunderbaren Planeten zu entdecken.

Nachhaltig Reisen leicht gemacht: 1 einfacher Hack. 3 Gründe dafür. Click A Tree

Nachhaltig Reisen – die Definition

Bevor wir auf das nachhaltige Reisen eingehen, schauen wir uns zunächst die Definition an.

Die Weltorganisation für Tourismus (United Nations World Tourism Organization – UNWTO) definiert nachhaltiges Reisen so:

„Tourismus, der seine gegenwärtigen und zukünftigen wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Auswirkungen in vollem Umfang berücksichtigt und den Bedürfnissen der Besucher, der Industrie, der Umwelt und der Gastgebergemeinschaften Rechnung trägt“.

UNWTO

Das klingt nach einer gewaltigen Aufgabe für jemanden, der eigentlich nur Urlaub machen und neue Orte und Kulturen entdecken wollte.

Wir haben beschlossen, nachhaltiges Reisen für jeden einfach zu machen. Also brauchen wir auch eine Definition von nachhaltigem Reisen, die einfach zu verstehen ist.

Nachhaltig Reisen – die einfache Definition

Weil die offizielle Definition ganz schön sperrig klingt, haben wir unsere eigene Version der Definition:

„Wenn du nachhaltig reisen möchtest: Sei kein Depp.“

Das Click A Tree Team

Das bedeutet: Schädige nicht die Umwelt. Schädige keine Tiere. Schädige nicht die Menschen, deren Land du besuchst.

Wenn du ein toller Mensch bist (wir wissen, das bist du), gehst du noch einen Schritt weiter: Anstatt bloß niemandem zu schaden, kannst du mit deiner Reise sowohl etwas für die Natur, als auch die Einheimischen tun!

Warum darauf abzielen, keine Wirkung zu haben, wenn du sogar eine positive Wirkung haben kannst?

Nachhaltig Reisen leicht gemacht

Wir wissen, dass unsere Definition einfach klingt, die Aufgabe ist aber immer noch riesig. Darum haben wir unser Reisetool B’n’Tree entwickelt. Wenn du deine nächste Geschäftsreise oder deinen Jahresurlaub buchst, geh zuerst auf www.clickatree.com und wir pflanzen Bäume für dich – kostenlos!

Und nicht nur einen. Für jede Buchung!

Nehmen wir an, du machst einen zehntägigen Urlaub. Wir könnten einen Baum für dich pflanzen, wenn du deine Flüge über Skyscanner buchst, einen weiteren Baum für den Mietwagen, den du über Expedia gefunden hast, zwei Bäume für zwei separate Hotelbuchungen auf booking.com und weitere fünf Bäume für Ausflüge, die du über TripAdvisor kaufst.

Das sind zehn Bäume für zehn Tage Urlaub! Ein Baum pro Tag deines Urlaubs. Das ist ziemlich gut!

Auch interessant: Wenn du wissen möchtest, wie das alles hinter den Kulissen läuft, lies unseren Artikel: The B’n’Tree Green Business Model Revealed.

Warum Bäume pflanzen Reisen nachhaltiger macht

Alles klar, wir pflanzen Bäume für dich. Aber macht das allein deinen Trip schon nachhaltig?

Um ganz ehrlich zu sein: Die nachhaltigste Lösung wäre es, zu Hause zu bleiben und trotzdem Bäume zu pflanzen.

Aber wir wissen natürlich, dass du reisen willst und manchmal auch musst. Also ist Bäume beim Reisen zu pflanzen die zweitbeste Lösung.

Betrachtet man die obenstehende UNWTO-Definition für nachhaltiges Reisen, so werden darin wirtschaftliche, soziale und ökologische Auswirkungen erwähnt. Das Pflanzen kostenloser Bäume mit B’n’Tree deckt alle drei dieser Auswirkungen ab:

Die ökonomischen Auswirkungen des Bäumepflanzens

Click A Tree beschäftigt die Menschen vor Ort, um bei der Wiederaufforstung ihres Landes zu helfen. Wir zahlen unseren Mitarbeitern faire Gehälter, die oft ihr erster konstanter Vollzeitlohn sind.

Außerdem haben die lokalen Gemeinden volle Nutzungsrechte an den von ihnen gepflanzten Bäumen. Wenn sie Obstbäume pflanzen, können sie die Früchte ernten. Wenn es sich um Bäume zur Holzgewinnung handelt, können sie nachhaltig Brennholz oder Baumaterial ernten (zum Beispiel indem sie jeweils einen Ast schneiden und nicht den ganzen Baum fällen).

Darüber hinaus profitieren die Gemeinden von den Vorteilen, die Bäume mit sich bringen, wie die Rückkehr von Wildtieren (oder Fischen im Falle von Mangroven) in das Gebiet. Diese können gejagt werden oder es werden Wasserkreisläufe wiederhergestellt, die helfen, Ackerland zu bewässern.

In unserem Artikel Bäume pflanzen in Ghana, erfährst du mehr über unsere Projekte.

Bäume pflanzen Ghana mit Click A Tree Was wo wie wann und vor allem warum wir in Ghana Bäume pflanzen auf clickatree

Der soziale Nutzen des Bäumepflanzens

Das Pflanzen von Bäumen sieht zunächst wie eine Umweltmaßnahme mit geringen sozialen Auswirkungen aus. Bei genauerem Hinsehen stellt man jedoch schnell fest, dass alles Leben von Bäumen abhängt. Ihre sozialen Auswirkungen können also gar nicht ignoriert werden .

Von allen sozialen Auswirkungen des Bäumepflanzens, die bereits im Abschnitt über die wirtschaftlichen Auswirkungen angeführt wurden, ist die Schaffung von Arbeitsplätze die wichtigste. Diese neu geschaffenen Vollzeitarbeitsplätze ermöglichen es den Menschen, ihre Kinder zur Schule zu schicken, sie von der Straße zu holen und vor Kinderarbeit oder Schlimmerem zu bewahren.

Darüber hinaus lehren wir die jüngste Generation, dass das Pflanzen von Bäumen und der Schutz der Wälder, anstatt ihrer Abholzung, ein nachhaltiges Einkommen für die ganze Familie schafft. Auf diese Weise werden alle kommenden Generationen die Bäume, die sie gepflanzt haben, aus voller Überzeugung schützen.

Der Umweltnutzen des Bäumepflanzens

Du weißt bestimmt, dass das Pflanzen von Bäumen dazu beiträgt, CO²-Emissionen auszugleichen und damit den Klimawandel zu bekämpfen, da Bäume Kohlenstoff speichern. Bäume stellen auch Wasserkreisläufe wieder her, schützen kleinere Pflanzen und verhindern Bodenerosion.

Außerdem sind Bäume ein wertvoller Lebensraum für Tausende, teilweise gefährdete, Wildtierarten. Wir haben bereits erwähnt, dass fast alles Leben von Bäumen abhängt, und Tiere sind hier keine Ausnahme. Fast alle Landtiere würden ohne Bäume von der Erde verschwinden.

Du siehst, wer nachhaltig reist, hat dadurch nicht nur das gute Gefühl, Gutes zu tun. Es verändert tatsächlich eine Menge Dinge auf der ganzen Welt zum Besseren.

Warum B’n’Tree die beste Lösung ist, um nachhaltiger zu reisen

B’n’Tree ist die beste Lösung für nachhaltiges Reisen weil es so einfach ist. Du machst nur einen weiteren Mausklick während du deine Reise buchst, und hast dadurch einen echten Baum gepflanzt.

Mitzumachen kostet dich keinen einzigen Cent. Wenn du Hotels, Flüge und Tagesausflüge ausgehend von www.bedandtree.com buchst, kümmern wir uns um die alles Weitere um die Bäume zu pflanzen.

Es braucht wirklich nur den einen Extra-Mausklick.

Man könnte sagen, es geht gar nicht besser, einfacher und günstiger!

Ist Bäumepflanzen die ultimative Lösung für nachhaltige Urlauber?

Kurz gesagt: Nein. Wenn du wirklich verantwortungsbewusst reisen möchtest, gibt es natürlich noch einige weitere Dinge zu beachten. Dazu gehören unter anderem: vor Ort einzukaufen, lokale Sitten und Gebräuche zu respektieren, Abfall auf ein Minimum zu reduzieren und keinen Müll zu hinterlassen.

Noch einmal einfach gesagt: Sei kein Depp. So schwer ist es nicht.

Es ist ein guter Anfang, deine Reisen auf www.clickatree.com zu beginnen. Lass uns wissen, was du sonst noch tust, um nachhaltiger zu reisen. Wie kann man Nachhaltigkeit unterwegs optimieren und seinen ökologischen Fußabdruck zu minimieren?

Teilt eure besten Tipps für nachhaltiges Reisen in den Kommentaren oder auf Facebook, damit wir voneinander lernen können und gemeinsam noch nachhaltiger unterwegs sein können.

Danke, dass du so engagiert bist!

Bleibt uns nur noch, dir Gute Reise zu wünschen. Bleib so toll wie du bist und schick uns Fotos! (Auf Instagram den Tag @clickatree nicht vergessen.)

Falls du dich noch nicht für unseren Newsletter „GROW“ registriert hast, wird es jetzt aber höchste Zeit. Damit verpasst du keine Neuigkeiten mehr über uns.

Und als Dankeschön pflanzen wir einen Baum für deine Anmeldung zum Newsletter. Ist das nicht großartig?

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.