Aufforstung in Madagaskar – Warum wir in Madagaskar Bäume pflanzen

von | Jun 9, 2020 | Inspirierende Success Stories | 0 Kommentare

Im Jahr 2018 haben wir mit unserem Reisetool B’n’Tree begonnen, Bäume in Madagaskar zu pflanzen. Aber warum ist gerade die Aufforstung in Madagaskar so wichtig? Was bringt uns das?

Die Antwort, und warum du diese atemberaubende Insel unbedingt einmal besuchen solltest, bekommst du hier.

Wir zeigen dir, was wir bisher erreicht haben, und wie auch du von unserer Arbeit in diesem wunderschönen Land profitierst, ohne überhaupt davon zu wissen.

 

Madagaskar ist eines der Länder mit der schönsten natürlichen Landschaft unserer Erde. Das tropische Klima und die gute Lage südöstlich von Afrikas Küste beschert dem Land eine atemberaubende Tierwelt und traumhafte Sandstrände.

Kein Wunder, dass die Insel für viele ein absolutes „Must-See“ ist. Du solltest also unbedingt einmal über Madagaskar als Urlaubsziel nachdenken. Madagaskar ist aber, auch historisch gesehen, eines der ärmsten Länder der Welt.

Seine Landschaften wurden auf der verzweifelten Suche nach profitablen natürlichen Ressourcen missbraucht.

Wir arbeiten hart mit lokalen Gemeinden und Naturschutzexperten daran, das Unrecht vergangener Jahre wieder wett zu machen. Unser Ziel ist es, das Potenzial der landwirtschaftlichen Ressourcen Madagaskars voll auszuschöpfen.

Warum die Aufforstung in Madagaskar wichtig ist

Madagaskar hat politisch und wirtschaftlich eine lange Geschichte der Instabilität hinter sich. Erst 2009 wurde in einem gewaltsamen Staatsstreich die politische Macht an das Militär übertragen.

Leider stehen Umweltstudien und Bemühungen für den Umweltschutz ziemlich weit unten auf der langen Agenda des Landes. So ist ein Großteil des artenreichen Lebensraums Madagaskars zerstört worden.

Madagaskars Problem der Abholzung

Es wird geschätzt, dass unglaubliche 80% des ursprünglichen Waldes auf der Insel ausgelöscht wurden. Das hat verheerende Auswirkungen auf die Qualität der lebenswichtigen Böden zur Folge. Außerdem ist damit auch ein riesiger Anteil wertvoller Lebensräume vieler bereits bedrohter Ökosysteme verloren gegangen.

Besonders wichtig und schutzbedürftig sind die seltenen Mangrovenwälder und Sümpfe. Da der Großteil der biologischen Vielfalt Madagaskars nirgendwo sonst zu finden ist, ist es wichtig, dass diese Ökosysteme einen Ort zum Leben und zur Fortpflanzung haben.

Auch interessant: Bäume pflanzen in Ghana. Ein neues Projekt von Click A Tree

Wo wir Bäume pflanzen

Der Großteil unserer Arbeit zur Aufforstung in Madagaskar findet an der Nordküste der Insel statt. Konkret arbeiten wir in der Nähe des Mahajanga-Gebiets.

Mahajanga ist die viertgrößte Stadt Madagaskars, und wir arbeiten an den Ufern westlich davon um 16°12’05.2 „S, 44°29’07.9 „E. Wir haben hier qualifizierte Arbeitskräfte und ernsthaften Enthusiasmus für die Reparatur eines der am stärksten von der Mangrovenentfernung betroffenen Gebiete gefunden.

Madagaskar Map, Koordinaten des Projekts:
16°12'05.2 "S, 44°29'07.9 "E Aber warum pflanzen wir speziell Mangrovenbäume? Lies weiter, um mehr über ihre erstaunlichen Eigenschaften für die Umwelt zu erfahren.

Veränderung durch Aufforstung

Durch die Aufforstung in Madagaskar erzielen wir weitreichende ökologische und soziale Erfolge. Wir schaffen eine Zukunft für Insekten, Vögel und die gesamten Flora und Fauna des Landes. Ihre Lebensräume werden geschützt, wodurch sie sich wieder frei entfalten können.

Wo die Einheimischen früher gezwungen waren, bei der Abholzung und dem gefährlichen Abbau anderer natürlicher Ressourcen zu arbeiten, können sie jetzt einen fairen Lohn für das Pflanzen von Bäumen verdienen. Es ist ein neues und nachhaltiges Einkommen für lokale Familien entstanden.

Die Veränderungen, die unsere Arbeit mit sich bringt, sind wirklich beeindruckend. Das klingt zu schön, um wahr zu sein? Lies die bemerkenswerte Erfolgsgeschichte von Mary und Boto. Wenn dich das immer noch nicht überzeugt, dann erklären wir dir im Folgenden ausführlich die sozialen und ökologischen Vorteile.

Das Wunder von Mahabana Die beeindruckende Geschichte von Mary Japo und Boto

Umweltvorteile durch die Aufforstung in Madagaskar

Der Nutzen für unsere Umwelt, den wir alle aus der Aufforstung Madagaskars ziehen, kann nicht hoch genug eingeschätzt werden. Es ist erforderlich, dass wir sofort Maßnahmen ergreifen, um die riesigen Mengen an Bäumen zu ersetzen, die durch die Abholzung bereits verloren gegangen sind.

Die Wiederaufforstung der madagassischen Küste wird langfristig eine Kohlenstoffsenke schaffen und zur Wiederherstellung des natürlichen Gleichgewichts der Atmosphäre beitragen. Zusätzlich sorgt die Aufforstung anderer Baumarten dafür, dass die rasant schwindenden Wildtierbestände sich erholen und diese Tiere eine Zukunft haben.

Die einzigartigen Tiere von Madagaskar

Viele der endemischen (= nirgendwo sonst auf der Welt vorkommenden!) Ökosysteme der Insel sind zu 90% von Bäumen abhängig. Den meisten von uns, die an Madagaskar denken, wird zuerst das Bild der verschiedenen Halbaffen, Lemuren genannt, in den Sinn kommen.

Tatsächlich sind in Madagaskar noch viele weitere Arten beheimatet, die nirgendwo sonst auf der Welt zu finden sind. Darunter sind Tomatenfrösche, Panther-Chamäleons, Fossas, Fingertiere und einige weitere.

Das macht Madagaskar zu einem der einzigartigsten Lebensräume für Wildtiere auf unserem Planeten. Leider sind viele dieser Arten vom Aussterben bedroht: Die Aufforstung in Madagaskar kann dazu beitragen, ihre Anzahl wieder zu erhöhen.

Die Tierwelt Madagaskars - viele Tiere dort kommen nirgendwo sonst auf der Welt vor. Tomatenfrosch, Fossa, Pantherchamäleon - die Artenvielfalt in Madagaskar muss erhalten werden.

Der Zauber von Mangrovenwäldern

Die Nord- und Westküste Madagaskars ist mit einer riesigen Population von Mangrovenwäldern geschmückt. Typisch für diese in tropischen Regionen wachsenden Bäume ist ihr Standort. Sie wachsen in von Wasser durchtränkten Böden, wo sich feine Sedimente sammeln.

Sie dienen den Gemeinden als eine natürliche Sturmbarriere, die Überschwemmungen und Erosion wichtiger Böden verhindert.

Mangroven speichern außerdem eine überraschend große Menge an Kohlendioxid und anderen Treibhausgasen, die sie in überfluteten Böden festhalten. Wenn man die Bäume fällt, werden diese schädlichen, gespeicherten Gase aus dem Boden in die Atmosphäre freigesetzt.

Neuere Forschungen machen auf die äußerst besorgniserregenden Auswirkungen durch die Abholzung von Mangroven aufmerksam. Eine Studie kam zu dem Schluss, dass die Abholzung der Mangroven allein für die Freisetzung von fast 450 Millionen Tonnen CO² in die Atmosphäre verantwortlich gewesen sein könnte.

Das entspricht der Menge an CO², die Brasilien (als 11. größter CO²-Emittent der Welt) in einem Jahr freisetzt. Noch ein Vergleich: ein durchschnittliches Kohlekraftwerk in den USA produziert im Jahr 4,6 Millionen Tonnen CO². Es wird angenommen, dass die Abholzung von Mangroven also 100 Mal mehr produziert hat. (Quelle: aashe)

Die Wiederaufforstung von Mangroven kann langfristig Kohlenstoffsenken schaffen. Ihre Ausweitung könnte die entscheidende Speicherung von Kohlenstoff entlang der Küstenlinie vieler tropischer Länder erhöhen. Die Insel Madagaskar, mit etwas weniger als 5.000 km Küstenlinie, profitiert enorm von der Mangrovenaufforstung.

Wiederaufforstung der Mangrovensümpfe von Madagaskar.
Wiederaufforstung der Mangrovensümpfe von Madagaskar.

Soziale Vorteile der Aufforstung in Madagaskar

Wir haben über die ökologischen Vorteile der Wiederaufforstung in Madagaskar gesprochen, aber was ist mit den 25 Millionen Menschen, die dort leben? Wie kommt ihnen die Wiederaufforstung zugute?

Die Vorteile für einheimische Menschen

Zunächst einmal erhalten viele Familien, wie Boto und Mary, jetzt einen fairen Lohn für eine sichere Arbeit. Dank Click A Tree ist das Bäumepflanzen jetzt ein Vollzeitberuf für die Einheimischen geworden. Das verschafft der ersten Generation ein gesichertes Einkommen und der folgenden Generation ein deutlich besseres Lebensumfeld.

Zweitens sorgt Click A Tree dafür, dass dank des verlässlichen Einkommen ein großer Nutzen für die Gemeinschaft entsteht. Die Einheimischen können es sich leisten, langlebigere Häuser zu bauen, Luxusgüter wie Matratzen zu kaufen und sogar Schulen zu errichten.

Früher mussten die meisten Kinder in Mahabana und Mahajanga arbeiten, um ein Einkommen zu erzielen. Trotzdem konnten sich die Familien oft die Schulkosten nicht leisten. Heute gehen viele Kinder zur Schule und lernen dort sogar Umweltkunde.

Dank familiärer Unterstützung wird es Schulabgängern möglich, sich anschließend weiterzubilden. Sie haben zum Beispiel die Möglichkeit, an Universitäten Naturschutz zu studieren. Mehr kluge Köpfe bedeuten mehr Perspektiven für die Zukunft Madagaskars und seine seltene Artenvielfalt.

Mehr als nur Mangrovensetzlinge: Diese Pflanzen sind Heimat, Hoffnung und Zukunft.
Mehr als nur Mangrovensetzlinge: Diese Pflanzen sind Heimat, Hoffnung und Zukunft.

Die Vorteile für das Land

Mangroven spielen auch eine Rolle für die Qualität des Bodens. Ihre weit ausgebreiteten Wurzeln liefern dem Boden Nährstoffe und verhindern Erosion. Sie graben sich tief in den Schlamm und bilden eine Festung, wodurch auch Wüstenbildung verhindert wird. Das ist insbesondere in Küstengebieten mit viel Bodenerosion wichtig.

Schätzungsweise 80% der Bevölkerung Madagaskars sind auf die natürlichen Ressourcen der Bäume angewiesen. Und mindestens 70% sind von der umgebenden Vegetation und der Landwirtschaft abhängig.

Ohne Mangroven ist der Boden weniger fruchtbar, Sturmwellen können viel grösser werden und weiter ins Landesinnere reichen, da die Küstenlinie nicht geschützt sind. Nutzpflanzen, die dringend als Nahrungsmittel benötigt werden, und auch Heilpflanzen beginnen zu verschwinden.

Je mehr Bäume wir pflanzen, desto gesünder und geschützter ist das Land.

Wie profitieren wir von der Aufforstung in Madagaskar?

Sollten das nicht schon genügend Gründe sein, um von der Wichtigkeit der Mangroven überzeugt zu sein? Es gibt aber auch noch einen nicht zu vernachlässigenden Nutzen für uns alle.

Mit der Aufforstung in Madagaskar tragen wir zur Bekämpfung des Klimawandels bei. Mangroven können dazu beitragen, schädliche Luftverschmutzung auszugleichen und den weltweiten Temperaturanstieg abzuschwächen.

Egal wo wir Bäume pflanzen, wir schaffen damit eine grünere, gesündere Umgebung für Millionen von Menschen.

Stabile Einkommen verringern die Armut der Madagassen, ermöglichen ein komfortableres Leben und Bildung für die nächste Generation. Wo in der Vergangenheit schädliche Praktiken aus der Not heraus akzeptiert wurden, gibt es jetzt ein wachsendes Verständnis für Nachhaltigkeit.

Zusätzlich bringt die Aufforstung Vorteile für die lokale Wirtschaft und für eine ausgewogenere Verteilung der Güter. Madagaskar hat das Potenzial zu einer wohlhabenden Nation zu werden, die weniger von der Welthilfe und dem Welthandel abhängig ist.

Faire und nachhaltige Beschäftigungsmöglichkeiten bedeuten, dass weniger Menschen fliehen müssen und verzweifelt anderswo Arbeit suchen.

Warum du Urlaub in Madagaskar machen solltest

Wenn du mit dem Gedanken spielst, Urlaub in Madagaskar zu machen, können wir dich darin nur bestärken. Trotz seiner politisch und finanziell angeschlagenen Geschichte, ist Madagaskar eines der lohnenswertesten und einzigartigsten Länder, das man besuchen kann.

Madagaskar ist ein farbenfroher und chaotischer Mix der Kulturen aus allen Ecken der Welt, einschließlich Asien, Afrika und Europa. Tausende Arten von Säugetieren, Insekten und Meerestieren bevölkern die viertgrößte Insel des Planeten. Und ein Großteil der Tiere ist endemisch, ihr werdet sie also nur dort in ihrem natürlichen Umfeld sehen können.

Im Tsingy-Naturpark dreht sich alles um die unglaublichen Naturformationen, und er gehört zum UNESCO-Welterbe. Hier findest du faszinierende Kletter- und Wandermöglichkeiten, die auch für die wirklich abenteuerlustigen unter euch geeignet sind.

Im Andasibe-Mantadia-Nationalpark hingegen warten fast ein Dutzend verschiedene Arten des berühmten Lemurs darauf, entdeckt zu werden. Ein Trekking Trip durch den Dschungel auf der Suche nach den niedlichen Tieren, gehört daher zu den absoluten Höhepunkten einer jeden Madagaskar-Reise.

Diejenigen, die es etwas entspannter angehen wollen, sind im Nosy Be-Archipel bestens aufgehoben. Auf diesen exotischen Inseln gibt es malerische Strände, blaues Wasser und umweltfreundliche Hotels zum Relaxen. Aber auch für Taucher gibt es eine ganze Welt wunderschöner Unterwasserschätze zu entdecken.

Die Schönheit Madagaskars - neben der einzigartigen Artenvielfalt gibt es in Madagaskar auch eine vielfältige Landschaft zu entdecken.

Wie du dabei helfen kannst, Madagaskar aufzuforsten – kostenlos!

Wenn du deine Unterkunft mit unserem Reisetool B’n’Tree buchst, hilfst du ganz automatisch dabei, wertvolle Ökosysteme wieder aufzuforsten. Das Bäumepflanzen mit Click A Tree schafft eine Lebensgrundlage für viele Inselbewohner.

Es ermöglicht den Menschen ein faires und konstantes Einkommen, dadurch wird ihren Kinder eine Ausbildung ermöglicht. Zusätzlich werden die einzigartigen, bedrohten Wildtiere von Madagaskar geschützt, indem dringend nötiger Lebensraum geschaffen wird.

Wir alle versuchen, nachhaltig zu reisen, aber oft werden unsere Bemühungen von viel zu hohen Kosten zunichte gemacht. Der finanzielle Aufwand ist frustrierend und vermiest unsere Reiselust.

Das Beste an B’n’Tree ist, dass es dich keinen einzigen Cent kostet. Worauf wartest du also noch? Buche mit uns und hilf dabei, diese einzigartige Insel aufzuforsten. Sollte gerade kein Urlaub anstehen, lass deine Freunde und deine Familie von uns wissen und teile den Beitrag auf Facebook und Instagram.

Und während du noch über dein nächstes Reiseziel nachdenkst, empfehlen wir dir unseren Artikel how to plant trees for free zu lesen. Darin findest du 11 Möglichkeiten, wie du Bäume pflanzen kannst, ohne es selbst zu tun und ohne dafür zu bezahlen.

Wenn dir der Artikel gefallen hat, lass uns einen Kommentar hier, warum auch du der Meinung bist, Madagaskar ist die Bemühungen wert und muss aufgeforstet werden. Warst du vielleicht schon einmal auf dieser wunderbaren Insel? In welchem Land sollten wir unser nächstes Projekt beginnen und Bäume pflanzen?

Trag dich am besten gleich zu unserem kostenlosen Newsletter „GROW“ ein, um keine News zu verpassen. Als Dankeschön pflanzen wir einen Baum für jeden neuen Abonnenten!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.